Public Windows Terminal-Server (winterm.desy.de)

Status: August 2014

 

Einleitung

Obwohl es am DESY eine große Anzahl Windows-basierter dezentraler Einzelarbeitsplatzrechner gibt, gibt es aus verschiedenen Gründen Bedarf auch an einem zentral verfügbaren Windows-System:

  • Linux-Benutzer, die mal eben ein Windows-System benötigen
  • Betrieb von teurer und / oder schwierig installierbarer (Spezial-) Software
  • Grundsätzlicher Remote-Zugang auf ein im DESY-Intranet befindliches verfügbares Windows-System, etwa zum Arbeiten von zu Hause
  • Ablösung von Arbeitsplatzrechnern durch sogenannte Thin-Clients
  • ...
     

Für diese Zwecke gibt es die so genannten Windows-Terminal-Server - dies sind Rechner mit einer speziellen Windows-Variante, die es im Gegensatz zu den sonst verbreiteten Einzelplatz-Windowssystemen erlaubt, dass mehrere berechtigte Benutzer sich mit dem Terminal-Server verbinden und gleichzeitig darauf arbeiten können.

Je nach Einsatzzweck solcher Systeme unterliegen die dem Anwender offen stehenden Möglichkeiten mehr oder weniger starken Einschränkungen, die immer einen Kompromiss zwischen Gewährleistung der Systemstabilität im Sinne aller Benutzer eines Terminal-Servers und der Benutzerfreundlichkeit des Systems darstellen.

Einsatzzweck

Das zentrale Windows-Terminal-Server-System ist (derzeit) ganz klar nicht als Ersatz für den eigenen Windows-Arbeitsplatzrechner gedacht - Ziel ist es vielmehr, ein Windows-System zur Verfügung zu stellen, auf dem die nötigsten Anwendungen installiert sind, so dass beispielsweise ein Linux-Benutzer Internetseiten nutzen kann, die ausschließlich für den Internet Explorer erstellt wurden.

Verfügbarkeit

Das winterm-System besteht derzeit aus drei Rechnern ("Knoten"), die sich die Last teilen - unter normalen Umständen ist damit eine Verfügbarkeit rund um die Uhr gewährleistet (24x7).
Lediglich bei den monatlich stattfindenden Windows-Wartungsarbeiten steht winterm mindestens teilweise nicht zur Verfügung. Sonstige Betriebseinschränkungen werden auf der IT-Störungsseite bekannt gegeben und können auch über E-Mail bezogen werden.

Zugang

Der Name des Terminal-Server-Systems ist winterm.desy.de. Der Zugang muss aus dem DESY-Intranet heraus erfolgen, ist beschränkt auf eine Sitzung pro Benutzer und kann wie im Folgenden beschrieben erfolgen.

Wer hat Zugang?

Grundsätzlich können alle Inhaber eines DESY-Accounts den Terminal-Server nutzen. Der Zugang zum Terminal-Server muss allerdings zuvor freigeschaltet werden - wenden Sie sich dazu bitte an das UCO mit der Bitte, Ihren Windows-Account dafür freizuschalten.

Zugang von außerhalb DESYs

Da der Zugang nur aus dem Intranet heraus möglich ist, muss für den Zugang von außerhalb DESYs - etwa von zu Hause aus oder während einer Dienstreise - vor dem Verbindungsaufbau zum Terminal-Server eine Verbindung zum DESY-Intranet hergestellt werden. Dazu empfiehlt sich die Verwendung eines ssh-Tunnels - alternativ können Sie bei vorhandenem VPN-Account eine VPN-Verbindung zum DESY verwenden.

Bekannte Probleme, Fehler, Wünsche, etc.

  Status Workaround
Bildschirmauflösung ändern Derzeit nicht möglich  
Drag and Drop auf Desktop Derzeit nicht möglich aufgrund technischer Einschränkungen 1. Abspeichern auf dem Desktop direkt aus einer Anwendung heraus
2. Erzeugung neuer Dateien über rechten Mausklick auf Desktop
3. Erzeugung von Verknüpfungen auf dem Desktop
Druckerinstallation Manche Drucker können nicht vom Benutzer installiert werden Nicht installierbaren Drucker dem UCO melden:
Dieser Drucker wird dann administrativ installiert und kann dann vom Benutzer nachinstalliert werden.
Fehler beim Drucken, obwohl der Drucker installiert wurde und als installiert angezeigt wird Bei der Installation wird der Drucker tatsächlich nur auf dem einen Knoten des Terminal-Server-Systems installiert - wird man beim erneuten Login dann auf den zweiten Rechner verwiesen, erscheint der Drucker zwar als installiert, ist es aber de facto nicht Bitte den Drucker in diesem Fall einfach noch einmal installieren.
Anmeldung schlägt fehl Kann insbesondere passieren, wenn das Benutzerprofil voll ist. Meldung an UCO und Bereinigung durch Administratoren.

 

Hilfe, Anregungen und Kommentare

Für Hilfe, Anregungen und Kommentare im Umgang wenden Sie sich bitte an das User Consulting Office (UCO).