NetInstall/DSM (Softwareverteilung)

Zielgruppe

Zielgruppe dieser Dokumentation sind Windows-Gruppenadministratoren wie Nutzer, die NetInstall einsetzen, um Software zu de-/installieren.

Einleitung

Das Werkzeug NetInstall/DSM der Firma HEAT wird am DESY dazu eingesetzt, auf Standard-Windows-Rechnern Standard-Software zentral bereitzustellen. Dies hat einerseits Effizienzgruende, andererseits aber auch Sicherheitsaspekte, weil installierende Nutzer bei Verwendung von NetInstall keine Administratoren-Rechte mehr auf ihrem Rechner benötigen.


NetInstall Version 2016.2


1.) Allgemeines
2.) Programme installieren
3.) Programme deinstallieren
4.) Einstellungen
5.) Update eines Programms
6.) Status des Computers
7.) Reiter „Aufgeschobene Software“
8.) Zusätzliche Informationen
9.) DSM-Konsole für Gruppenadministratoren/in

1.) Allgemeines

Öffnen von NetInstall: Start -> Alle Programme -> NetInstall (DESY) -> Installer & Uninstaller
Wenn Sie NetInstall gestartet haben, sollte die Oberfläche Ihres NetInstalls nun in etwa wie folgt aussehen:


2.) Programme installieren

Im Reiter „Verfügbare Software“ können Sie das gewünschte Programm, welches installiert werden soll, auswählen. Eine Mehrfachauswahl ist möglich.

Möchten Sie das ausgewählte Programm installieren, klicken Sie auf „Installieren“ (2.)

Haben Sie das gewünschte Programm installiert, ist dieses unter „Meine Software“ zu finden und sollte in etwa wie folgt aussehen.


3.) Programme deinstallieren

Möchten Sie ein Programm deinstallieren, gehen Sie in den Reiter „Meine Software“ und wählen Sie das gewünschtes Programm aus. Ist das Programm ausgewählt klicken Sie auf „Deinstallieren“.

Wenn Sie das Programm deinstalliert haben, ist es wieder unter dem Reiter „Verfügbare Software“ zu finden.

4.) Einstellungen im Softwareshop

Die Version 2016.2 bietet jetzt die Möglichkeit sich für einen Installationsmodus zuentscheiden.

Warenkorb


Pakete können wie in einem Warenkorb aufgenommen und parallel installiert werden.
Die Option „automatische Auswahl“ ermöglicht die Mehrfachauswahl von Paketen.
Die Option „Tastaturfokus“ zeigt den aktuellen ausgewählten Reiter beim Drücken der Tabulatortaste.
Dadurch kann man auch ohne Maus den Software-Shop benutzen.

Sofortinstallation

Die Pakete werden direkt installiert nach dem Klick auf "Installieren.


5.) Update eines Programms

Ist ein neues Update für eines der installierten Programme verfügbar, dann wird es mit „Update verfügbar“ gekennzeichnet. Wenn man das Programm auswählt kann man mit einem Klick auf „Update“ die Updateprozedur starten.


6.) Status des Computers

Unter dem Reiter Status können Sie Informationen über Installationsvorgänge einsehen, wenn Sie in der Menüleiste auf das "i" klicken.

Möchte man detailierte Informationen zum NetInstall auf dem Computer erhalten, kann man in der Menüleiste auf das "Monitor-Symbol" klicken. Dort finden Sie ganz oben zum einen den Rechnernamen. Zum anderen wird dort das letzte und nächste Synchronisationdatum von DSM aufgeführt. Zu letzt sehen Sie noch die aktuelle Speicherauslastung von ihrem Computer.


7.) Reiter „Aufgeschobene Software“

Der Reiter „Aufgeschobene Software“ ist momentan nicht von Bedeutung, weil diese Funktion nicht verwendet wird.


8.) Zusätzliche Informationen

*Warum ist bei manchen Softwarepaketen der Zusatz "heruntergeladen" zu finden?

Diese Pakete wurden bereits einmal heruntergeladen und installiert. Wird ein Paket deinstalliert, bleiben die Installationsdateien auf den Computer erhalten. Diese Pakete werden dann mit dem Zusatz "heruntergeladen" markiert.

*Unter dem Reiter "Einstellungen" wird ein "Präsentations Modus" und "Wartungszeitfenster" angezeigt. Welche Bedeutung hat das?

- Präsentations Modus: Hier kann eingestellt werden, wann der automatische DMS-Installer keine Aktionen ausführen darf. Die Funktion kann zum Beispiel sinnvoll während einer Präsentation sein, in der man nicht gestört werden möchte.
- Wartungszeitfenster: Hier können standardmäßig keine eigenen Einstellungen getätigt werden. Das hat zur Folge, dass DSM zu jeder Zeit Installationen, Updates oder sonstiges durchführen darf.

9.) DSM-Konsole für Gruppenadminstratoren/in

Die DSM-Konsole darf von Gruppenadminstratoren, nach abgehaltener Schulung, benutzt werden.
Wenn dazu Fragen sind bitte schreiben Sie eine Email an : windows@desy.de

Die Freischaltung der DSM-Konsole für die Gruppenadminstratoren soll zur besseren Übersicht der Installationstände in den Gruppen führen.
Zusätzlich kann es zu einer schnelleren Problembehebung beitragen.

Aber folgende Grundsätze gelten:

Aktionen von Gruppenadministratoren/innen in DSM sollen auf einer Linie mit dem zentralen Betriebsmodell liegen.

D.h. Aktionen innerhalb der DSM-Konsole sollen nicht zu unabgesprochenen / unangekündigten Aktionen auf Client-Rechner führen.

 


NetInstall Version 2015.1


DSM/NetInstall Shop-Features

Suchfunktion



In dem Feld "Name enthält" können Sie nach dem gewünschten Programm suchen.


Alle Inhalte anzeigen lassen



Über die Funktion "Inhalte aller Unterordner anzeigen" können Sie sich im jeweiligen Reiter (Verfügbare Software -> Verfügbare Software / Installierte Software -> Installierte Software) alle Produkte anzeigen lassen.

Installierte Software



Über die Schaltfläche "Installierte Software" finden Sie alle von Ihnen über DSM / NetInstall installierte Software. Wenn Sie nun das gewünschte Programm auswählen, so haben Sie meist mehrere Optionen (diese variieren von Software zu Software):
  1. Neu installieren
  2. Deinstallieren
  3. Reparieren


Installation von Programmen via DSM / NetInstall



Um Programme via DSM / NetInstall zu installieren, müssen Sie folgendes tun:
  1. Suchen Sie die gewünschte Software
  2. Mit einem Links-Klick wählen Sie das Programm aus
  3. Das Programm sollte nun blau markiert sein und eine Schaltfläche "Installieren" sollte erscheinen
  4. Klicken Sie die Schaltfläche und folgen Sie den Anweisungen
  5. Wenn das Programm erfolgreich installiert wurde, so wird es ist der Liste "Verfügbare Software" nicht mehr angezeigt, sondern in der Liste "Installierte Software"
  6. Anmerkung: Wenn die Software erfolgreich installiert wurde, muss zur Deinstallation dieses Programmes DSM / NetInstall neu gestartet werden.