Webkonferenzen

Cisco Meeting Server

Informationen zu Cisco Meeting Server bei DESY finden Sie über die nebenstehenden Links.

 

eZuce SRN (ehemals SeeVogh Research Network)

Vor mehr als 20 Jahren wurde von Mitarbeitern des Californian Institute of Technology (Caltech)
eine webbasierte Videokonferenzlösung (VRVS - Virtual Room Videoconference System) für ein weltweit umspannendes Forschungsnetzwerk für die Large Hadron Collider (LHC) Experimente am CERN entwickelt, gefördert vom CERN und dem amerikanischen Forschungsministerium.
Nach Kürzung und anschließender Einstellung der Fördermittel durch das US Forschungsministeriums wurde aus dieser Zusammenarbeit heraus 2006 die Firma Evogh Inc. gegründet.

Evogh Inc. hat seither das Konzept verfolgt, zwei Produktlinien anzubieten, einerseits SeeVogh Hybrid Cloud - eine kommerzielle Cloud-basierte Lösung, zum anderen SeeVogh Research Network - SRN - die Fortführung des im wissenschaftlichen Bereich etablierten EVO, das auch von DESY benutzt wird. Für die Nutzer war bis Ende 2011 dieser Service kostenfrei.
Erst nach der Entscheidung der LHC Experimente zugunsten der Videokonferenzlösung Vidyo wurde auch für das SeeVogh Research Network ein Lizenzmodell eingeführt.

Evogh Inc. wurde im Oktober 2014 von eZuce Inc. übernommen, einem Provider für Open Telephony- und Unified Communication Lösungen.
In diese Kooperation sollen die langjährigen Erfahrungen beider Firmen einfließen.
Die beiden Produktlinien Cloud-Service und SeeVogh Research Network werden wie bisher weitergeführt.

Bis zur offiziellen Freigabe des überarbeiteten Software Clients unter dem neuen Namen "eZuce SRN ViewMe" kann der "SeeVogh Research Network Client" in gewohnter Weise weiterverwendet werden. Die Software kann unter dem Link http://srn.ezuce.com/downloads heruntergeladen werden. Neue Accounts können beim Start der SeeVogh Research Network Software registriert werden. Berechtigt dazu sind alle Nutzer, die zu einer der Communities DESY, H1, ZEUS, HERMES, Terascale oder XFEL gehören und eine gültige DESY- oder XFEL Email Adresse haben. Andernfalls wenden Sie sich bitte an das Meeting Service Team.
 

Vidyo - Desktop Videoconferencing für CERN und die LHC Communities

Dieser Service steht allen Benutzern zur Verfügung, die über einen gültigen aktiven CERN Account verfügen. Diese können sich beim CERN Vidyo Service auf der CERN Account Management Webseite unter dem Abschnitt “Applications and Resources” registrieren. Nach der Registrierung können sich die Benutzer am CERN Vidyo Portal anmelden und Vidyo Resourcen über das CERN Indico buchen. Registrierte Benutzer können alle Vidyo Service Features nutzen und auch nicht-registrierte Benutzer zu Vidyo Meetings einladen.

Nicht registrierte User können als Gast zu Meetings eingeladen werden. Sie können sich weder einloggen noch Vidyo Meetings buchen und auch keine weiteren Service Resourcen aus dem CERN INDICO heraus buchen.

Die telefonische Einwahl in das CERN Vidyo Konferenzsystem ist über die DESY Nebenstelle 1350 (mit vollständiger Vorwahl: +49 40 8998 1350) möglich. Nach der Durchsage: „1“ für Teilnahme an Meeting drücken, danach die Meeting Extension, gefolgt von „#“ eingeben, anschließend, falls erforderlich, Meeting Pin, gefolgt von „#“ eingeben.


Top

Adobe Connect Webkonferenzdienst

Adobe Connect ist ein Webkonferenzdienst, der im Leistungsumfang des DFN Internet Dienstes enthalten und damit kostenfrei ist. Der Funktionsumfang umfasst Audio-, Video- und Desktop/Präsentationsübertragung, Chat und Aufzeichnung. Eine Verbindung zum MCU Service des DFN kann aus Adobe Connect heraus aufgebaut werden.

Der Veranstalter eines Meetings muss sich beim DFN registrieren. Dazu muss eine mit Ihrer Signatur versehenen E-Mail, die Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse enthält, an anmeldung@vc.dfn.de gesendet werden. Alle anderen Teilnehmer an einem Adobe Connect Meeting können als Gast ohne Registrierung teilnehmen.