Messaging

 

Die Coronavirus-Situation hat einen eigenen, DESY-weiten Messaging (Chat) Dienst wichtiger werden lassen. Daher steht zu diesem Zweck nun (15.4.2020) die Software Mattermost zur Verfügung. Die Einführung erfolgt gemäß Beschluss des DESY-Direktorium zunächst temporär. Sollte ein dauerhafter Bedarf erkennbar sein, ist auch ein permanentes Angebot denkbar. Die Entscheidung darüber erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne ans UCO (uco@desy.de, Tel.: 5005).

 

Ausblick

Der Fokus im April 2020 lag auf der schnellen Bereitstellung einer Text-Chat-Möglichkeit bei DESY. Neben der Stabilisierung des Dienstes im DESY-weiten Nutzerbetrieb sind für die Zukunft verschiedene Ausbauten des Dienstes denkbar, so etwa die Hinzunahme von Audio und Video (bei begrenzter Teilnehmer*innen-Zahl). Das inhaltliche und zeitliche Vorgehen diesbezüglich muss noch abgestimmt werden.

 

Einschränkungen

Wir setzen Mattermost aus Kostengründen in einer mittleren Ausbaustufe ein (E10-Plan). Damit einher gehen bestimmte Einschränkungen etwa derart, dass es nicht möglich ist, DESY-Registry-Gruppen mit Mattermost zu synchronisieren.

Darüber hinaus ist die Anzahl Teilnehmender auf 3.000 beschränkt, so dass es ggf. Nutzungseinschränkungen bei Erreichen der Lizenz-Anzahl geben kann.

Wir bitten darum, die allgemeinen Hinweise zu lesen. (Siehe unten).

Allgemeine Hinweise
  • Der Messaging-Dienst basiert auf Servern im DESY-Rechenzentrum.
  • Die Nutzung des Messaging-Dienstes ist freiwillig.
  • Der Messaging-Dienst ist kein Ersatz für E-Mail - er ergänzt E-Mail: E-Mail ist der vergleichsweise formalere, dem klassischen Brief vergleichbare Austausch, während Messaging/Chat eher dem weniger formalen, lockeren Austausch zwischen Tür und Angel bzw. in einer Besprechung oder in einer Kaffeerunde ähnelt.
  • Insbesondere dient der Messaging-Dienst nicht als dauerhaftes Speichermedium, nicht als Dokumentations-Medium und eben auch nicht als offizielles Nachrichtenmedium zur Kommunikation - für diese Zwecke gibt es Dateisysteme bzw. Sync & Share, Webseiten bzw. Confluence und eben E-Mail.
  • Dementsprechend werden Daten aus Chats weder archiviert noch ist es etwa möglich, einzelne gelöschte Beiträge wieder herzustellen.  
  • Derzeit (8.4.2020) werden Chat-Verläufe noch zeitlich unlimitiert aufbewahrt und sind dementsprechend für Chat-Mitglieder einsehbar - es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dies künftig zeitlich begrenzt wird.
  • Vertrauliche Daten, insbesondere Personendaten sollten nicht über den Messaging-Dienst ausgetauscht werden.
  • Nach 60 Minuten, in denen keine Eingabe im Messaging Dienst erfolgt, wird der Status des Nutzers automatisch von "Online" zu "Abwesend" geändert. Dies bedeutet nicht, dass am Computer keine Eingabe erfolgt.
  • Es gibt die Möglichkeit, den Status auf "Nicht stören" zu setzen, so dass keinerlei Benachrichtigungen über eingegangene Nachrichten erfolgen.

 

Das zunächst vorhandene Team "DESY" umfasst alle bei DESY existierenden Account-Inhaber*innen. Damit ist u.a. sichergestellt, dass Gruppen-übergreifende Channels etwa für Projekte eingerichtet werden können.

Die Einrichtung von Teams soll durch Gruppenleitungen oder Bereichsreferent*innen befürwortet werden und den DESY-Registry-Namespaces entsprechen. Dementsprechend können Teams nur durch die System-Administrator*innen eingerichtet werden. Sprechen Sie dazu bitte bei Bedarf das UCO an (uco@desy.de, Tel. 5005).

Die Einrichtung von Channels in den Teams unterliegt keinen Beschränkungen.

 

 

 

Begrifflichkeiten

In Mattermost wird zwischen "Team" und "Channel" unterschieden. Bei beiden gibt es kein Limit, wie vielen beigetreten werden kann.

 
  • Team: Ein Team umfasst eine größere Personenanzahl und beliebig viele Channel. Ein Team kann keine "Sub-Teams" haben. In jedem Team gibt es die beiden automatisch angelegten Channel "Town Square" und "Off Topic".
  • Channel: Ein Channel ist ein virtueller Raum, in dem hinzugefügte Personen miteinander schreiben können. Ein Channel ist immer einem Team zugeordnet. Um einem Channel beizutreten (public) oder in einen Channel eingeladen (private) zu werden muss der Nutzer Teil des übergeordneten Teams sein.
  • Town Square: Der Town Square ist ein automatisch angelegter Channel, den es in jedem Team gibt und der das gesamte Team beinhaltet. Er ist dienstlichen Themen vorbehalten.
  • Off Topic: Der Channel "Off Topic" ist der zweite automatisch anegelegte Channel, der ebenfalls das gesamte Team beinhaltet und für die weitere Team-Kommunikation gedacht ist.
  • Private VS Public: Teams und Channels können entweder "Private" oder "Public" sein. Einem Team, das öffentlich bzw. "Public" ist, kann jeder beitreten. In ein privates ("Private") Team, muss man entweder per geteilten Link eingeladen oder von einem Team-Administrator hinzugefügt werden. Gleiches gilt für einen Channel, mit dem Unterschied, das einem öffentlichen Channel nur beigetreten werden kann, wenn man Teil des übergeordneten Teams ist. 


 

Weiterführende Links

Installationsanleitungen

FAQ