Mailinglisten

Ermöglicht einen Nachrichtenaustauschs per E-Mail zwischen größeren Gruppen.

Vorwort

Prinzipiell muss zwischen einer Mailingliste und einem E-Mail Verteiler unterschieden werden.
Die SYMPA Mailingliste am DESY, dessen Konfiguration auf dieser Webseite beschrieben wird, ist ein Dienst, der zentral auf einem speziellen DESY Server administriert und angeboten wird. Ein einfacher E-Mail Verteiler hingegen wird individuell in einem Mailclient konfiguriert und nicht zentral vom DESY IT-Service verwaltet.

Funktion und Arten von Mailinglisten

Mailinglisten dienen zum Versand von E-Mails an mehrere Empfänger, ohne diese direkt adressieren zu müssen. Stattdessen wird an eine Adresse gesendet, der Mailinglistenserver kümmert sich dann weiter um den Versand. Beispiele hierfür sind:

  • Newsletter: Der Versand an viele Abonennten, auch Subscriber genannt, durch einen eingeschränkten Personenkreis, den Herausgebern des Newsletters
  • Hotline-Adresse: Kontakt-Adresse; hier gehen E-Mails aus einem meist uneingesachränkten Personenkreis von Absendern an wenige Empfänger, z.B. bei der Organisation von Konferenzen
  • Arbeitsgruppe: Hier tauscht ein definierter Personenkreis untereinander E-Mails aus

Aus der R2-provisionierte Mailinglisten [demnächst]

 

+
Preferred Contact Adress eines Accounts (PCA) -- R2

Preferred Contact Address -- PCA

Mit vollständiger Inbetriebnahme der R2 wird anfangs noch jeder Account eine eigne Mailbox als Resource erhalten. Generell ist der Besitz einer Mailbox-Resource allerdings nicht obligatorisch.

Um dennoch den Accountinhaber via E-Mail erreichen zu können, wird zu jedem Account eine Preferred Contact Address gesichert, die sog. PCA. Das kann eine von DESY-gehostete Adresse sein (@desy.de, @xfel.eu, ...) oder irgendeine andere Adresse.

 

Newsletter-ähnliche Listen mit E0Mail-Adressen aus der DESY-Registry (R2) [to come]

Ankündigungen / Newsletter

Newsletter-ähnliche Mailinglisten können auch im Zusammenhang mit der R2 via Accountmitgliedschaften und Ressourcezuweisungen gefüllt werden. Weil Accountinhaber*innen accountspezifisch festlegen können, wie die individuelle E-Mail-Adresse dafür lautet (PCA), wird diese in der Mailingliste genutzt.

Beispiel 1: Resourcezuweisung "xyz" für Account "meierh" und "liesexyz"

	User: Hans Meier
	Account: meierh
	Accounttyp: primary
	PCA: hans.meier@xfel.eu wird abonniert
	User: Liese Müller
	Account: liesexyz
	Accounttyp: functional
	PCA: liesexyz@mail.desy.de wird abonniert

Beispiel 2: drei Accounts, ein*e Kolleg*in in einem Namespace UVW

	User: Kim Kanns
	Account1: kimkanns
	Accounttyp: primary
	PCA: kim.kanns@desy.de

	User: Kim Kanns
	Account2: kkpers
	Accounttyp: personal
	PCA: kkpers@mail.desy.de

	User: Kim Kanns
	Account3: kkfunc
	Accounttyp: functional
	PCA: kim.kanns@cern.ch

	die Liste r.nsall.uvw@desy.de hat u.a. die drei Subscriber

	kim.kanns@cern.ch
	kkpers@mail.desy.de
	kim.kanns@desy.de
Hot-Line-ähnliche Listen mit E-Mail-Adressen aus der DESY-Registry (R2) [to come]

Namespace-Supervisor*innen und -Administrator*innen (Hotline)

Der genannte Personenkreis kann über Mailinglisten erreicht werden. Weil mittlerweile im Sinne der Trennung von Administrationsfunktionen von herkömmlichen täglichen Arbeiten gerne über den primary Account hinaus personal Accounts für administrative Zwecke genutzt werden, sind dann diese automatisch abonnierte Adressen für diese Mailinglisten. Während einige noch ihren primären Account nutzen und andere einen Extraaccount, wird die PCA des jeweiligen Accounts auf die Liste der Abonent*innen gesetzt.

 

Beispiel 1:

User: Hans Meier
Account: meierh
Accounttyp: primary
PCA: hand.meier@xfel.eu
=> hans.meier@xfel.eu wird abonniert

Beispiel 2:

User: Liese Müller
Account: lieseadm
Accounttyp: personal
PCA: lieseadm@mail.desy.de
=> lieseadm@mail.desy.de wird abonniert

 

Arbitsgruppen Listen mit E-Mail-Adressen aus der DESY-Registry (R2) [to come]

Arbeitsgruppen

Gruppen der R2 können als Quelle für Mailinglisten verwendet werden. In einer R2-Gruppe sind Accountnamen Mitglieder der Gruppe. Eine Mailingliste benötigt jedoch E-Mail-Adressen. Auf R2-Gruppen basierende Mailinglisten sind so konfiguriert, dass nur die Gruppenmitglieder untereinander über die Liste E-Mails austauschen. Im Alltag verwenden die meisten Nutzer*innen die E-Mail-Adresse, die ihrem primären Account zugeordnet ist. Deswegen wird die PCA des primären Accounts als zu abonnierende E-Mail-Adresse verwendet. Andernfalls müsste bei Gruppenmitgliedshaft eines anderen Accounts (personal,functional) -- zB.: projaa -- die PCA des Account projaa verwendet werden (vielfach: projaamail.desy.de), nur dass der Accountinhaber mit dieser Adresse üblicherweise keine tägliche Mailverarbeitung hat. Deswegen wird die PCA des primären Accounts verwendet, welcher denselbsen Eigentümer hat, wie z.B. dier Account projaa.

Beispiel: drei Accounts in einer Gruppe

User: Hans Meier (DESY)
Account: kimkanns
Accounttyp: primary
PCA: hans.meier@desy.de

User: Liese Müller (EXFEL)
Account: liesemu
Accounttyp: primary
PCA: liese.mueller@xfel.eu

User: Peter Lustig (CSSB)
Account: plfunc
Accounttyp: functional
PCA: peter.lustig@cssb-hamburg.de

 

Die einzelnen Berechtigungen und Verhaltensweisen einer Mailingliste können umfangreich durch den Eigentümer der Mailingliste modifiziert werden. Dieser ist für die Mailingliste verantwortlich.

Standardmäßig sind die Mailinglisten so konfiguriert, dass Anhänge nur bis zu einer maximalen Größe von 5MB über Mailinglisten verschickt werden können. Für die Eigentümer der Mailinglisten besteht die Möglichkeit, zu beantragen, dieses Limit herab- oder heraufzusetzen.

Übersicht:


Wichtige Adressen




  • LISTE-request@desy.de : Sie erreichen die Listeneigentümer unter dieser Adresse (ggf. @xfel.eu,...)


  • LISTE-subscribe@desy.de : Bei offenen Listen können Sie durch Senden einer E-Mail an diese Adresse eine Liste abonnieren


  • LISTE-unsubscribe@desy.de : Meistens können Sie ein Abonnement beenden, indem Sie eine E-Mail an diese Adresse senden; einige Mailprogramme bieten sogar einen integrierten Link an, der das für Sie übernimmt